Geschrieben am

Neueste Gleitsichtglas-Technologie speziell für den Bildschirm

In Beruf und Freizeit spielen Computer eine immer größere Rolle. Viele Arbeitsschritte werden dadurch erleichtert, doch für die Augen ist die Zeit am Bildschirm Schwerstarbeit. Mögliche Begleiterscheinungen sind trockene Augen, Kopfschmerzen, verschwommene Sicht sowie Lichtempfindlichkeit. Mediziner sprechen in diesem Zusammenhang vom Computer Vision Syndrome (CWS).

Gutes und entspanntes Sehen ist für das Wohlbefinden und eine kontinuierliche Leistungsfähigkeit von größter Bedeutung. Hier setzen die neuen Arbeitsplatzgläser an. Sie wurden speziell für Computernutzer ab 40 Jahren entwickelt und tragen maßgeblich dazu bei, die Symptome des Computer Vision Syndrome zu minimieren.

Bessere Leistung durch entspanntes Arbeiten

bildschirm Arbeitsplatzgläser gewährleisten optimale Sehschärfe, Schärfentiefe und einfache Fokussierung am Computer. Im Unterschied zu vielen anderen Gleitsichtgläsern kann durch sie der Bildschirm vollständig und stufenlos erfasst werden, ohne dass eine unnatürliche Kopfhaltung eingenommen werden muss. Tastatur und Bildschirm können so aus dem allgemein als angenehm empfundenen Blickwinkel von 30° betrachtet werden. Die positiven Folgen des ergonomischen Sehens: ein entspanntes Körpergefühl und unverminderte Leistungsfähigkeit, auch bei längerer Bildschirmnutzung.

Ergonomisches Sehen

Da das Design von Bildschirm Arbeitsplatzgläsern auf genauen Beobachtungen von Computernutzern basiert, ermöglicht es die optimale – weil natürliche – Kopfhaltung vor dem Bildschirm: einen Winkel von 30° zwischen den Blickstellungen bei Tastatur- und Bildschirmbetrachtung. Das Ergebnis ist ergonomisches Sehen in jeder Blickposition, das bedeutet, dass wenige Ausgleichsbewegungen erforderlich sind.